Ausbildungsberufe

Ausbildung zum/zur Land- und Baumaschinenmechatroniker/in mit Fachrichtung Landmaschinentechnik (m/w/d)

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre


Standorte: Bremervörde, Hambergen, Hoya, Rotenburg, Sittensen


Während Ihrer Ausbildung bei TIEMANN lernen Sie die komplette Bandbreite der Reparatur und Wartung von landwirtschaftlichen Zug- und Erntemaschinen kennen. Sie erlernen bei uns unter anderem Fahrzeuge und Systeme zu bedienen, wie Maschinen gewartet, geprüft und eingestellt werden, wie Bauteile, Baugruppen und Systeme montiert, demontiert und instand gesetzt werden. Weiterhin lernen Sie, wie man Fehler, Störungen und deren Ursachen diagnostiziert und die Ergebnisse beurteilt. Auf Kundenanforderung rüsten Sie land- und forstwirtschaftliche Fahrzeuge und Erntemaschinen mit Zubehör und elektronischen Zusatzeinrichtungen aus. Technisches Interesse ist das A und O. Des Weiteren sollten Sie gute Mathematik- und Physikkenntnisse mitbringen. Außerdem sollten Sie Freude an abwechslungsreichen Tätigkeiten haben und Einsatzbereitschaft zeigen können. Das Einfügen in ein Team sollte für Sie kein Hindernis darstellen. Weiterhin sollten Sie Spaß an mechanischen Arbeiten haben und kein Problem damit haben, sich auch mal richtig dreckig zu machen oder draußen zu arbeiten!

Was Sie erwartet:

  • Eine hochwertige, praxisorientierte Ausbildung in unserem Unternehmen, verbunden mit fundierter theoretischer Lehre in Kooperation mit der Berufsschule
  • Einen staatlich anerkannten Berufsabschluss zum/zur Land- und Baumaschinenmechatroniker/in
  • Der Erwerb spezifischer Warenkenntnisse im Bereich Landtechnik
  • Die Erlernung der Bedienung, Einstellung, Fehlerdiagnose, Wartung, Reparatur und Instandsetzung von Landmaschinen
  • Herausfordernde und abwechslungsreiche Tätigkeiten
  • Ein familiäres Umfeld mit sympathischen Kollegen
  • Neben einer branchenüblichen Ausbildungsvergütung weitere attraktive Zusatzleistungen, wie vermögenswirksame Leistungen, betriebliche Altersvorsorge und die subventionierte Teilnahme am Fitnessprogramm Hansefit
  • Die Aussicht auf eine unbefristete Übernahme und regelmäßige Weiterbildungsangebote nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung

Was wir von Ihnen erwarten:

  • Mindestens einen guten Hauptschulabschluss
  • Gute Mathematik-, Physik- und Deutschkenntnisse
  • Technisches Interesse und Spaß an mechanischen Arbeiten
  • Ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit und Leistungsbereitschaft
  • Eigeninitiative, Engagement und Begeisterung
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit

Niklas Everding, 20 Jahre, Auszubildender zum Land- und Baumaschinenmechatroniker im 2. Lehrjahr:Ich lerne bei der Firma Tiemann Landtechnik in Rotenburg im 2. Ausbildungsjahr Land- und Baumaschinenmechatroniker. Manchmal werde ich auch an anderen Standorten von Tiemann eingesetzt, dadurch kann ich auch andere Betriebe von Tiemann Landtechnik kennenlernen. Außerdem muss ich auch manchmal direkt zu den Kunden auf das Feld oder auf den Hof, um Maschinen zu reparieren. Ich habe in dieser Zeit viele verschiedene und interessante Themenbereiche kennengelernt, wie z. B. die Wartung von Neu- und Gebrauchtmaschinen, die Instandsetzung von Altmaschinen, die Inbetriebnahme von Neumaschinen und die Aufarbeitung von alten Motoren und Getrieben. Ich habe durch diese vielfältigen Aufgaben die Technik der Maschinen näher kennenlernen dürfen und verstehe diese dadurch besser. Dafür ist ein freundliches Auftreten, aber auch zielgerichtetes Arbeiten sehr wichtig, um die Zufriedenheit unserer Kunden zu gewährleisten. Dieses Berufsbild entspricht genau meinen Interessen, da meine Begeisterung  an Land- und Baumaschinentechnik schon von klein auf da war. Bei der Firma Tiemann wurde mein Wunsch dann erfüllt. Ich bin mit der Ausbildung sehr zufrieden, denn hier hat man ein gutes Arbeitsklima, man kann selbstständig arbeiten, die Arbeit ist immer abwechslungsreich und sehr interessant. Ich freue mich, meine Ausbildung hier machen zu können und bin gespannt was noch auf mich zukommt und was ich noch dazu lernen werde. Ich wünsche mir, dass ich nach meiner Ausbildung übernommen werde und ich danach auch weiterhin dazu lernen kann. Was mich immer motiviert mein Bestes zugeben ist, dass ich auch nach der Ausbildung Aufstiegschancen habe, zum Beispiel eine Weiterbildung zum Servicetechniker oder zum Meister."

Unsere Ausbildungsberufe